headerlinks headermitte headerrechts

Willkommen beim Verein für Mastbrook (VfM)

Spatenstich für eine neue Mehrzweckhalle in Mastbrook und Maifest auf der Grünen Mitte, mit dem Verein für Mastbrook

Auch bei dieser Veranstaltung hatte der Verein für Masbrook seine Unterstützung zugesagt. Bei der Begrüßungsrede durch Bürgermeister Pierre Gilgenast, würde noch mal betont wie wichtig die Arbeit des Vereins für Mastbrook, hier im Stadtteil ist und nach einigen weiteren ansprachen, würden in Anwesenheit von Innenminister Studt, die ersten Spatenstiche getätigt, bevor es zum Fest auf die Grüne Mitte ging. Hier sorgten die Mitglieder des VfM für kostenlose Getränke, die durch die Firma EDEKA Allissat zu Verfügung gestellt wurden. Auch präsentierte sich der VfM mit einen Pavillon auf dem Fest, wo die Kinder bei einem Spiel ihr Geschick beweisen konnten und alle Besucher die Möglichkeit hatten, sich über den Verein zu informieren. Dies tat auch der Bürgermeister, zusammen mit Innenminister Studt, bei 1.Vorsitzenden Frank Hedderich und den 2. Vorsitzenden Dr. Peter Fröse. Es wurde über die Funktion des Vereins für Mastbrook im Stadtteil gesprochen und darauf eingegangen, welche Entwicklung der Stadtteil in den letzten Jahren erlebt hat. Denn es gibt kaum noch negativ Schlagzeilen in den Medien über Mastbrook und das ist schön. Aber auch für Probleme hatte der Innenminister ein offenes Ohr, so wie die noch fehlende Gemeinnützigkeit, was für bürokratische Hürden zu nehmen sind. Auch der Bürgermeister konnte hier sein Feedback zu beisteuern, da auch die Stadt schon versucht hat, den Verein für Mastbrook, zu unterstützen. Innenminister Studt zeigte hier ein offenes Ohr und man solle ihn doch mal die Unterlagen zukommen lassen. Die Mitglieder vom VfM fanden es Super, das man sich für die Belange des VfM Zeit nahm. An dieser Stelle sein auch den anderen Vereinen und Institutionen gedankt, die zum Erfolg des Festes beigetragen haben.


Auf den Foto von links: Bürgermeister Pierre Gilgenast, Dr. Peter Fröse, Frank Hedderich und Innenminister Studt

Mitgliederversammlung des Vereins für Mastbrook

Verleihnung Nachbarschaftspreis 2015 an Walter Tacke
Verleihnung Nachbarschaftspreis 2015

 

Angelsparte im Verein für Mastbrook und kostenlose Jutetaschen!

 

Am Freitag, den 5.2.2016 fand die zweite Mitgliederversammlung des Vereins für Mastbrook statt. Das große Interesse am Verein wurde schnell deutlich: viele Stühle mussten in das Vereinsbüro im Haus Ostlandstraße 1 getragen werden, um allen Mitgliedern und Gästen Platz zu bieten. Im Kreis der Vereinsmitglieder wurde intensiv über die Aktivitäten des vergangenen Jahres und die Pläne für das kommende Jahr diskutiert. Beispiele waren die Veranstaltung gemeinsam mit dem Mieterbund Anfang des Jahres oder die Aktivitäten anlässlich der Eröffnung der grünen Mitte. Im Dezember wurde der Weihnachtsbaum im Stadtteil aufgestellt. Die leider ausgefallene Radtour durch das geheime Mastbrook soll in diesem Jahr wiederholt werden. Im Mittelpunkt stand aber die Verleihung des diesjährigen Nachbarschaftspreises. Der Verein verleiht diesen Preis jedes Jahr an Bürgerinnen und Bürger, die sich im und für den Stadtteil besonders engagieren. Dieses Jahr fiel die Wahl auf Walter Tacke, der vom Vorsitzenden Frank Hedderich den Preis erhielt. „Walter Tacke ist immer für sein Mastbrook da: nicht immer bequem, aber immer engagiert“ würdigte der Vorsitzende das Wirken des Ur-Mastbrookers.


Weiter wurden über den Verein für Mastbrook Jutetaschen gekauft, die durch einen Verfügungsfonds und vom VfM finanziert wurden. Diese liegen für die Anwohner von Mastbrook kostenlos bereit und sind am 29. März, in der Zeit von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr, im Stadtteilbüro (Ostlandstraße 1) solang der Vorrat reicht erhältlich.


Auch wurde angesprochen, ob es möglich wäre, ein Angelsparte im Verein zu eröffnen! Hier hat sich der Verein dafür ausgesprochen, wenn genügend bedarf angemeldet wird.

Da mindestens 10 Personen benötigt werden, um dies realisieren zu können. Daher können interessierte, am Dienstag, den 29. März, um 19:00 Uhr ins Stadtteilbüro (Ostlandstraße 1) kommen, um sich über die Gründung einer Angelabteilung im Verein für Mastbrook zu unterhalten.


Die Mitgliederversammlung 2016 lies man dann bei einer zünftigen Grillwurst und vielen Gesprächen rund um den schönsten Stadtteil Rendsburgs ausklingen.


Wir über uns

Der Verein für Mastbrook (VfM) wurde am 11. September  2013 von den Bewohnern des Stadtteils gegründet.

Der Verein soll den Stadtteil stärken und gemeinsam mit bestehenden Netzwerken und Organisationen diesen noch lebenswerter gestalten.  Der Verein will die Positive Identität mit dem Stadtteil stärken und vielfältige Aktivitäten durchführen.  Alle Mastbrooker sind aufgerufen, sich an diesen Aktivitäten zu beteiligen bzw. dem Verein beizutreten und mit  Ideen zu unterstützen.